1. Bundesliga: FC Bayern gewinnt nach Rückstand gegen Fürth


Foto: Robert Lewandowski (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

Im ersten Sonntagsspiel des 23. Spieltags der Bundesliga hat der FC Bayern München nach einem zwischenzeitlichen Rückstand 4:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Damit bleiben die Bayern mit deutlichem Vorsprung Tabellenführer, Fürth ist weiter Schlusslicht.

- Anzeige -

Dabei hatten sich die Gäste am Sonntag vor allem in der ersten Hälfte gut präsentiert. Die Bayern hatten in der Offensive Probleme. In der 42. Minute konnten die Fürther dann durch einen abgefälschten Freistoß von Branimir Hrgota sogar in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren dann aber besser ins Spiel. Bereits in der 46. Minute erzielte Robert Lewandowski den Ausgleich. Ein Eigentor von Sebastian Griesbeck sorgte in der 61. Minute für die Führung der Münchener. Fürth gab sich im Anschluss nicht auf und blieb bemüht. Am Ende fehlte den Gästen aber die Durchschlagskraft.

Stattdessen traf Lewandowski in der 82. Minute zum 3:1. In der Nachspielzeit erzielte auch noch Eric Maxim Choupo-Moting einen Treffer. Für die Bayern geht es am Samstagabend in Frankfurt weiter, Fürth ist zuvor gegen Köln gefordert.

- Anzeige -