2. Bundesliga: HSV besiegt ebenbürtige Heidenheimer


Foto: Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

Am 22. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV zuhause gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:0 gewonnen. Die Gäste traten von Beginn an mutig auf und störten früh im Aufbau, in der sechsten Minute musste Heuer-Fernandes das erste mal gegen einen Schuss von Burnic ran.

- Anzeige -

Anschließend fand der HSV aber seinen Rhythmus und setzte einige gelungene Angriffe. In der 13. Minute verpasste Reis mit einem Absatzkick, in der 21. Minute hielt Müller aus spitzem Winkel gegen Jatta. Die Schmidt-Elf kämpften sich jedoch zurück und hatten in der 25. Minute selbst die Chance, als Hüsing nach Ecke nicht am Keeper vorbeikam. Es ging ohne Tore in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff blieb der FCH am Drücker: Mohrs Heber in der 48. Minute flog über Heuer-Fernandes hinweg, Muheim klärte aber für seinen Torwart. In der 54. Minute prüfte Kleindienst den Schlussmann. Doch inmitten der starken Gästephase schlug die Walter-Elf zu: in der 63. Minute konnte Müller Alidous Versuch nur vor die Füße von Kittel abwehren und der bedankte sich mit dem Führungstreffer. In der 67. Minute folgte fast die rasche Antwort von Heidenheim, Schöppner wurde von Schonlau aber gerade noch per Grätsche vom Torerfolg abgehalten.

- Anzeige -

In der 78. Minute erhöhten aber stattdessen die Rothosen, als Föhrenbach im Strafraum Jatta foulte und Kittel den fälligen Elfmeter unten rechts einschoss. Darauf fand der Gast keine passende Antwort mehr, die Hausherren behielten die drei Punkte daheim. Damit klettert der HSV in der Tabelle auf Rang zwei einen Zähler hinter Tabellenführer Werder Bremen, Heidenheim bleibt Sechster. In den Parallelspielen der 2. Bundesliga gewann Karlsruhe gegen Nürnberg mit 4:1 und Paderborn spielte gegen Dresden mit 0:0 unentschieden.