2. Bundesliga: HSV feiert knappen Arbeitssieg gegen Heidenheim


Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Am dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV zuhause gegen den 1. FC Heidenheim mit 1:0 gewonnen. Die Norddeutschen zeigten sich von Beginn an engagiert, in der sechsten Minute prüfte Glatzel Keeper Müller mit einem Drehschuss, der etwas zu mittig geriet.

- Anzeige -

Die erste Gefahr durch den FCH klärte Heuer Fernandes in der zehnten Minute, als er Mainkas Kopfball nach Ecke aufmerksam abfing. Auf der Gegenseite kam wiederum Glatzel per Kopf zum Abschluss, in der 18. Minute verfehlte er aber den Winkel knapp. Auch in der 35. Minute fehlte die nötige Präzision, als der Stürmer diesmal aus 13 Metern keinen Erfolg hatte. Es sollte in der 42. Minute dann aber doch noch klappen: nach Flanke von Muheim verschaffte sich der Angreifer Platz und nickte zur Führung ein.

Damit lag der HSV zur Pause knapp aber verdient vorne, die Schmidt-Elf musste sich etwas überlegen. Die Gäste kamen auch besser aus der Kabine, in der 58. Minute wurde Becks Abschluss gerade noch geblockt. Ansonsten ließ die Präzision der Süddeutschen aber zu wünschen übrig. Stattdessen wurde Hamburg wieder gefährlich: in der 67. Minute scheiterte Königsdörffer an Müller, in der 68. Minute köpfte Glatzel haarscharf drüber.

- Anzeige -

Der FCH machte vermehrt Druck, doch es fehlte bis zum Abpfiff an der Qualität im Abschluss. Auch einer direkten Ecke in der 90. Minute ließ sich Heuer-Fernandes nicht austricksen und stand richtig. Somit feiert der HSV seinen zweiten Saisonsieg, Heidenheim geht zum ersten Mal in der noch jungen Saison leer aus. In den Parallelspielen der 2. Bundesliga siegte Paderborn gegen Hannover zudem mit 4:2 und Regensburg spielte gegen Nürnberg 0:0 unentschieden.