Arbeitsminister stellt weitere Entlastungen in Aussicht


Foto: Licht in Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat weitere finanzielle Entlastungen der Bürger in Aussicht gestellt. “Putins fürchterlicher Angriffskrieg erhöht auch in Deutschland den Druck auf die Wirtschaft und treibt die Preise nach oben”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

- Anzeige -

“Wir handeln und werden die Lage weiter aktiv im Blick behalten, um soziale Härten abzufedern.” Heil fügte hinzu: “Wir lassen keinen Keil zwischen uns treiben – weder in der EU oder der NATO noch in unsere Gesellschaft.” Zusammenhalt brauche einen “starken Staat”, sowohl nach außen als auch nach innen. Gerade die, die es schon vorher nicht leicht gehabt hätten, würden jetzt noch ein weiteres Mal besonders belastet, sagte der Minister.

Deshalb seien bereits Entlastungen auf den Weg gebracht worden, “die gerade Haushalten mit kleinen und mittleren Einkommen helfen”. Als Beispiele nannte Heil etwa das 9-Euro-Ticket sowie das 300-Euro-Energiegeld und den Kinderbonus von 100 Euro pro Kind.

- Anzeige -