DAX am Freitagmittag auf Richtungssuche


Foto: Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Der DAX ist am Freitag bis zum Mittag weiter auf Richtungssuche geblieben. Nach einem zunächst freundlichen Start sackte das Börsenbarometer schnell ins Minus, um dann gegen 11:30 Uhr wieder in den grünen Bereich zu drehen.

- Anzeige -

Um 12:30 Uhr standen rund 14.550 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal und damit weniger als 0,1 Prozent mehr als bei Vortagesschluss. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 86,84 US-Dollar, das waren 1,8 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0401 US-Dollar (-0,08 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9614 Euro zu haben.