DAX am Mittag kaum verändert – RWE nach Prognoseerhöhung vorn


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.370 Punkten berechnet.

- Anzeige -

Dies entspricht praktisch keiner Veränderung gegenüber dem vorherigen Handelstag. Zu den größten Gewinner zählen die Papiere von RWE, die mehr als fünf Prozent zulegen. De Energiekonzern hatte zuvor seine Prognose für das Geschäftsjahr angehoben. Auf Konzernebene erwartet RWE demnach ein bereinigtes EBITDA von 3,6 bis 4,0 Milliarden Euro (bisher: 3,3 bis 3,6 Milliarden Euro).

Auf der Verlierer-Seite finden sich am Mittag unter anderem die Aktien von Fresenius, Vonovia und der Allianz wieder. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 27.232,87 Punkten geschlossen (-0,83 Prozent).

- Anzeige -