DAX kämpft am Mittag mit 15.000-Punkte-Marke


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.970 Punkten berechnet.

- Anzeige -

Dies entspricht einem Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Entgegen dem Trend mehr als ein Prozent zulegen können die Aktien von Hellofresh und Eon. Auf der Verliererseite finden sich die Papiere von Delivery Hero, Brenntag und Continental mit den größten Verlusten wieder. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 26.910,87 Punkten geschlossen (-0,78 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1359 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8804 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 93,54 US-Dollar. Das waren 2,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

- Anzeige -