DAX legt am Freitagmittag weiter zu – Autobauer vorn


Foto: Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Der DAX hat am Freitag nach einem bereits freundlichen Start weiter zugelegt. Um 12:30 Uhr wurde der Index mit 14.410 Punkten berechnet, 1,0 Prozent höher als bei Vortagesschluss.

- Anzeige -

Mit SAP, Puma, Adidas, Zalando und Sartorius waren nur noch eine handvoll Unternehmen im Minus. Überdurchschnittlich zulegen konnten dagegen die Autobauer, allen voran Mercedes-Benz mit einem Plus von fast drei Prozent, auch Volkswagen und seine Porsche-Mutter waren vorne mit dabei. Der Gaspreis drehte am Mittag ins Minus, eine Megawattstunde zur Lieferung im Dezember kostete 109 Euro und damit knapp drei Prozent weniger als am Vortag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 15 bis 18 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0373 US-Dollar (+0,08 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9640 Euro zu haben.

- Anzeige -