DAX startet vor US-Inflationsdaten kaum verändert


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Der DAX ist am Mittwoch kaum verändert in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.555 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent über Vortagesschluss.

- Anzeige -

Gewinne gab es zunächst unter anderem bei den Aktien der Münchener Rück, von Fresenius und von RWE. Bei einigen Werten gab es aber auch deutliche Abschläge – am stärksten bei den Papieren von Eon, BASF und Adidas. Mit Spannung werden die Anleger am Nachmittag in die Vereinigten Staaten blicken: Dort sollen um 14:30 Uhr deutscher Zeit neue Inflationsdaten veröffentlicht werden. Der Ölpreis sank am Mittwochmorgen zunächst: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 95,75 US-Dollar. Das waren 56 Cent oder 0,6 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.