Demokraten behalten Mehrheit im US-Senat


Foto: Auszählung von Wählerstimmen in den USA, über dts Nachrichtenagentur

Nach den Kongresswahlen in den USA behalten die Demokraten ihre Mehrheit im Senat. Nach vier Tagen Auszählung gewann die Partei von Präsident Biden nun auch die Wahl im Bundesstaat Nevada, womit das demokratische Lager mindestens 50 von 100 Sitzen und damit genau die Hälfte hat.

Bei einer solchen Pattsituation gibt aber die Vorsitzende des Ausschlag – und das ist die demokratische Vizepräsidentin Kamala Harris. Damit wird der allerletzte noch zu vergebende Sitz im Bundesstaat Georgia nicht die entscheidende Bedeutung haben – dort wird am 6. Dezember in einer Stichwahl entschieden. Bei der Wahl zum Repräsentantenhaus ist das Rennen hingegen noch nicht entschieden, hier wird aber erwartet, dass die Republikaner die Mehrheit übernehmen.