Deutschland will engere Kooperation mit Westbalkan im Agrarbereich


Foto: Winterweizen in frühem Stadium, über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesregierung strebt langfristig eine engere Kooperation mit den Ländern des Westbalkans im Agrarbereich an. Man wolle die Zusammenarbeit “intensivieren”, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) am Sonntag.

- Anzeige -

“Die Transformation der Landwirtschaft in ganz Europa kann nur im Schulterschluss gelingen.” Der Minister reist von Montag bis Mittwoch zu politischen Gesprächen nach Albanien und Montenegro. Im Mittelpunkt sollen die Zusammenarbeit bei einer “nachhaltigen Transformation” der Landwirtschaft und bei der regionalen Entwicklung sowie die europäische Integration der Staaten des westlichen Balkans stehen. “Gerade jetzt, wo Russland unsere europäische Friedensordnung angreift, ist es wichtig, dass wir den Annäherungsprozess nicht aus den Augen verlieren”, so Özdemir.

“Wir werden Hunger, Klimakrise und Artensterben nur bewältigen können, wenn wir neue Wege gehen und zu nachhaltigen und krisenfesten Agrar- und Ernährungssystemen kommen”, fügte er hinzu. Die Staaten des Westbalkans hätten mit ihrer “Green Agenda” schon viel erreicht. “Wir müssen gemeinsam in unseren jeweiligen Ländern Nachhaltigkeit zur Handlungsmaxime machen”, sagte der Grünen-Politiker.

- Anzeige -