Meinung: Ein Krieg gegen die europäische Freiheit

Der Angriffskrieg von Russlands Präsident Putin gegen die Ukraine wird für Europa und Deutschland Folgen haben, die Meinung von Keven Nau: Bereits jetzt steigen die Preise für Benzin und Lebensmittel, die Inflation stieg im Februar bereits auf 5,1 Prozent. Aber Frieden gibt es nicht umsonst. Die europäische und internationale Gemeinschaft muss ein starkes und gemeinsames Signal gegen Putin senden.

Es ist kein kalter und auch kein Cyber-Krieg mehr, es ist ein Krieg in Europa. “Es ist der Krieg Putins”, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz am Sonntag im Deutschen Bundestag. Es ist ein Krieg gegen unsere Freiheit und Demokratie. Viele belächeln die Worte “Jeden Tag muss die Demokratie verteidigt werden”.  Seit dem 24. Februar kämpft die Ukraine für ganz normale Werte: Freiheit und Demokratie. Die für uns in Deutschland selbstverständlich ist.

- Anzeige -

Dieser Kampf bringt viele Opfer: Menschen sterben und werden verwundet. Das europäische Herz blutet. Wladimir Putin hat dieses Herz verletzt und verletzte damit auch unsere gesellschaftlichen Werte.

Die Welt ist geschockt und fassungslos. “Aber hilflos sind wir eben nicht”, sagte Außenministerin Annalena Baerbock im Bundestag. Europa und die internationale Gemeinschaft müssen jetzt zusammenstehen. Es muss Schluss sein, mit der jahrelangen russischen Entspannungspolitik. Putin bombt in diesen Minuten die gesellschaftlichen Werte in Schutt und Asche.

- Anzeige -

Was ist mit Wladimir Putin passiert, das er zu einem Kriegsverbrecher wurde. Noch vor wenigen Tagen hat der deutsche Kanzler und der französische Präsident den Dialog mit Putin gesucht. Putin versprach seine Truppen abzuziehen. Doch der Westen wurde von großmächtigen Träumen und aggressiven Verhalten getäuscht. 

“Für diese Aggression zahlen Sie einen hohen Preis”, sagte Scholz Richtung Wladimir Putin. Allerdings müssen wir jetzt auch bereit sein, für diese Aggression einen hohen Preis zu zahlen. Ex-Außenminister Sigma Gabriel hatte recht, wenn er sagt: “Nichts im Leben ist umsonst. Frieden auch nicht. Um den geht es jetzt.”

Russland ist eine Atommacht. Das dieses Land einen Angriffskrieg führt, während der UN-Sicherheitsrat in New York für den Frieden in der Ukraine kämpft, ist nur eine Randnotiz in den Geschichtsbüchern von Russlands Spott über die UNO und die internationale Gemeinschaft.

Die europäischen Staaten müssen endlich lernen, Diktatoren nicht zu unterschätzen, nach dem Motto: “Es wird schon werden.” Das Ergebnis sehen wir jetzt in der Ukraine. Die europäische und international Gemeinschaft muss Putin ganz deutlich sagen: “Sie werden hier keine Geschichte schreiben, Sie werden bald Geschichte sein – als Kriegsverbrecher.” Das europäische Herz muss wieder stark und gemeinsam für Freiheit und Demokratie schlagen. 


Redaktioneller Hinweis

Das ist grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin und widerspiegeln nicht die der Redaktion.