Ex-Vizepräsidentin des EU-Parlaments Kaili bleibt in U-Haft


Foto: EU-Parlament in Straßburg, über dts Nachrichtenagentur

Die ehemalige Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Eva Kaili, bleibt für einen weiteren Monat in U-Haft. Das teilte die zuständige Staatsanwaltschaft in Brüssel mit.

Diese wirft Kaili neben Korruption auch Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation und Geldwäsche vor. Zwei belgische EU-Abgeordnete stehen ebenfalls im Fokus. So soll Katar angeblich versucht haben, Entscheidungen des EU-Parlaments zu beeinflussen. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe wurde Kaili als Vizepräsidentin des EU-Parlaments abgesetzt.