Familienministerin will Leistungen erhöhen


Foto: Mutter mit Kinderwagen, über dts Nachrichtenagentur

Die neue Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) drängt darauf, mit der Einführung der Kindergrundsicherung auch die Höhe von Leistungen anzuheben. Am Ende müssten die Familien mehr Geld in der Tasche haben, sagte Paus dem “Spiegel”.

- Anzeige -

“Natürlich müssen wir hin zu einer automatisierten Auszahlung, damit alle Menschen die Leistungen bekommen, die dazu berechtigt sind”, so Paus. “Aber das reicht nicht aus. Wir brauchen eine materielle Verbesserung für alle Familien im Land.” Diese solle nach Ansicht der Grünenpolitikerin auch den monatlichen Kindersofortzuschlag in Höhe von 20 Euro für Familien mit geringen Einkommen übertreffen, auf den sich die Ampelkoalition verständigt hat.

“Das ist mein Ziel. Und daran werde ich mich messen lassen”, sagte die Ministerin.

- Anzeige -