Gauland fordert Ende der Streitereien in der AfD


Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur

Der Ehrenvorsitzende der AfD, Alexander Gauland, hat seine Partei dazu aufgerufen, die Streitereien einzustellen. Gauland sagte der “Rheinischen Post” (Montag): “Es gilt, endlich die Themen, die die Menschen bewegen, wieder in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen. Und nicht den Streit.”

- Anzeige -

Gauland sagte weiter, für ihn sei klar, dass die Zusammenarbeit im Bundesvorstand deutlich besser werden müsse. “Dann müssen wir bei der Bekämpfung der politischen Gegner liefern statt bei der Bekämpfung eigener Leute. Ich glaube, das wird diesmal gelingen.”

Der 81-Jährige riet seiner Partei, zum jetzigen Zeitpunkt die Themen Wirtschaft, Inflation, die Friedenspolitik “und die desolate Organisation Europas in den Mittelpunkt ihrer Arbeit zu stellen. Das sind die Themen, die für uns jetzt eine zentrale Rolle spielen müssen”, sagte Gauland.

- Anzeige -