Geschäftsklima für Kleinstunternehmen erholt sich etwas


Foto: Obst- und Gemüsestand, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Das Geschäftsklima für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige hat sich im Januar etwas erholt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Münchener Ifo-Instituts, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

- Anzeige -

Der entsprechende Index stieg demnach auf -4,9 Punkte, nach -7,7 im Dezember. Die Kleinstunternehmer schätzen ihre Situation weiterhin deutlich schlechter ein als die Gesamtwirtschaft (+9,1 Punkte). “Es zeigt sich ein kleiner Silberstreif am Horizont”, sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen. “Gleichwohl bleibt die Lage für viele Kleinstunternehmen weiter ernst.”

Die Verbesserung des Geschäftsklimas war insbesondere auf deutlich weniger pessimistische Erwartungen zurückzuführen. Die aktuelle Lage wurde hingegen nochmals schlechter eingeschätzt. 26 Prozent der Kleinstunternehmen und Soloselbstständigen fürchten gegenwärtig um ihre Existenz. Im Dezember lag der Wert noch bei 24,9 Prozent.

- Anzeige -

In der gesamten Wirtschaft berichteten 13,7 Prozent von Existenzsorgen.