Goldener Abschluss für deutsche Rennrodler in Peking

Die deutschen Rennrodler haben ihre Erfolgsserie bei den Olympischen Winterspielen in Peking in der Team-Staffel mit Gold gekrönt. Nach Gold im Einzel der Männer sowie Gold und Silber bei den Frauen und Gold im Doppelwettbewerb sicherte sich am Donnerstag auch das Team aus Tobias Wendl/Tobias Arlt im Doppelsitzer sowie Natalie Geisenberger und Johannes Ludwig jeweils im Einsitzer den Olympiasieg.

Die Athleten aus Österreich landeten nur 0,080 Sekunden dahinter und gewannen Silber. Bronze ging an Lettland. Für das deutsche Team ist es die dritte Olympische Goldmedaille im Team-Wettbewerb, der auch erst dreimal bei Olympia ausgetragen wurde. Die deutsche Olympia-Mannschaft kommt in Peking jetzt auf sechs Mal Gold und drei Mal Silber und führt den Medaillenspiegel damit vorerst an.

- Anzeige -