Gregor Gysi warnt NATO vor militärischem Eingriff in Ukraine


Foto: Gregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur

Gregor Gysi warnt die NATO vor einem militärischen Eingriff in den Krieg zwischen Russland und der Ukraine. “Wenn die NATO das täte, dann hätten wir den Dritten Weltkrieg.”

- Anzeige -

Gleichzeitig hoffe der Bundestagsabgeordnete und außenpolitische Sprecher der Linken-Fraktion, dass der russische Präsident klug genug sei, kein NATO-Land anzugreifen. “Denn wenn das passierte, hätten wir ebenfalls den Dritten Weltkrieg”, sagte Gregor Gysi den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Einen Krieg gegen Russland zu führen, wäre ein Wahnsinn, eine absolute Katastrophe”, so Gysi. Die Menschen in der Ukraine dürfe man trotzdem nicht im Stich lassen.

“Wenn Putin eine Marionettenregierung einsetzen sollte, können wir auch über diese der Bevölkerung helfen”, meint Gysi und sieht Putin unter Druck. Denn würde der russische Präsident in der Ukraine ein “richtiges Besatzungsregime” aufbauen, hätte er viele Probleme. “Eines bestünde darin, dass er für “seine” Ukraine keinen einzigen Euro, keinen einzigen Dollar erhielte, es für ihn also sehr, sehr teuer werden würde.” Gleichzeitig betonte der Linken-Politiker, dass seine Partei immer noch eine “Friedenspartei” sei.

- Anzeige -

“Wer jetzt versucht, diesen verbrecherischen Angriff Russlands auf die Ukraine zu verteidigen oder zu rechtfertigen, gehört nicht in unsere Partei”, sagte der 74-Jährige den Funke-Zeitungen.