Heil verteidigt Lieferkettengesetz


Foto: Fair-Trade-Kakao, über dts Nachrichtenagentur

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat das zum Jahreswechsel in Kraft tretende Lieferkettengesetz gegen Kritik aus der Wirtschaft verteidigt. “Vom Lieferkettengesetz profitieren die Menschen in den Lieferketten, die Unternehmen und auch die Konsumenten”, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

“Denn sie erhalten durch das Gesetz Rechtssicherheit und eine verlässliche Handlungsgrundlage für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement mit einem noch stärkeren Fokus auf faire Herstellungsbedingungen.” Heil nannte das Gesetz “Pionierarbeit”. An der Verantwortung für Menschenrechte könne kein Weg vorbei führen.