Hofreiter fordert Druck auf Aserbaidschan und Armenien


Foto: Anton “Toni” Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur

Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter fordert von Berlin und Brüssel mehr Einsatz im Konflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien. “Der Westen muss Druck auf beide Länder machen, die Kampfhandlungen einzustellen”, sagte er der “taz” (Donnerstagsausgabe).

- Anzeige -

Dass Aserbaidschan für die EU ein wichtiger Energielieferant ist, sei kein Grund, auf Kritik an der Regierung in Baku zu verzichten. “Weil die Erneuerbaren Energien nicht schnell genug ausgebaut wurden, kommen wir momentan nicht um fossile Energien aus Autokratien herum. Von Russland haben wir uns in der Vergangenheit besonders abhängig und damit erpressbar gemacht.” Von Aserbaidschan sei man nicht in gleichem Maße abhängig.

Umso wichtiger sei es, dass man die eigenen Möglichkeiten nutze und Druck auf Baku ausübe, sagte Hofreiter, der dem Europa-Ausschuss im Bundestag vorsitzt. Das aserbaidschanische Militär hatte am Dienstag Ziele in Armenien angegriffen. Am Mittwoch warfen sich beide Seiten vor, gegen eine vereinbarte Feuerpause zu verstoßen.

- Anzeige -