Katar setzt Bierverbot im Umkreis von WM-Stadien durch


Foto: Biertrinker, über dts Nachrichtenagentur

Im Streit um Alkoholkonsum im WM-Gastgeberland Katar hat sich das Emirat zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen die FIFA durchgesetzt und ein Bierverbot rund um die WM-Stadien erlassen. Alkoholika seien aber auf dem FIFA-Fanfestival und bei bestimmten anderen lizenzierten Veranstaltungsorten in Katar erlaubt, teilte der Fußball-Weltverband am Freitag mit.

“Die Behörden des Gastgeberlandes und die FIFA werden weiterhin sicherstellen, dass die Stadien und die Umgebung allen Fans ein angenehmes, respektvolles und angenehmes Erlebnis bieten”, hieß es in der Erklärung. In Katar ist die Mehrheit der Bevölkerung muslimisch, der Konsum von Alkohol ist in der Öffentlichkeit verboten.