Kulturstaatsministerin sieht Berlinale als “wichtiges Signal”


Foto: Berlinale, über dts Nachrichtenagentur

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat die Bedeutung der Berlinale unterstrichen, die am Donnerstag eröffnet wird. “Dass sie stattfinden kann, ist ein wichtiges Signal an die Film-, an die Kino-, an die Kulturbranche”, sagte sie im RBB-Inforadio.

- Anzeige -

“Es ist ein mutiger Schritt, aber es ist eben auch ein Zeichen der Ermutigung, dass wir uns von Corona nicht unterkriegen lassen, weil wir das Kino brauchen, weil wir die Kultur brauchen.” Die Corona-Maßnahmen seien sehr auf Sicherheit bedacht, so Roth. In den Kinos gelte 2G-Plus mit Maskenpflicht. Es würden maximal 50 Prozent der Plätze belegt.

“Es gibt keine Empfänge, es gibt keine Partys, es gibt keine Schlangen, die Tickets gibt es nur online. Wir haben ein Konzept, das deutlich strenger und strikter ist, als die Corona-Verordnung des Landes Berlin.” In den Rest der Stadt sende die Berlinale als Signal die Bedeutung von Kunst und Kultur, so Roth. “Kultur ist etwas, was wir brauchen, Kultur können wir uns nicht nur in guten Zeiten leisten. Kultur ist die Stimme unserer Demokratie und deswegen ist es auch ein Zeichen der Hoffnung, dass es besser weitergehen wird, wenn dieses Festival unter diesen strikten Maßnahmen stattfindet.”

- Anzeige -