Lambsdorff rechnet mit Kandidatenstatus für Ukraine bei EU-Gipfel


Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff rechnet mit einer breiten Unterstützung für einen EU-Beitritt der Ukraine beim EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs. “Es ist zu erwarten, dass die Staats- und Regierungschefs die Ukraine zum Beitrittskandidaten machen und damit ein starkes europäisches Gefühl der Verbundenheit zur Ukraine senden”, sagte Lambsdorff der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ).

- Anzeige -

Dazu müssten allerdings schon jetzt konkrete Hilfen vereinbart werden. “Zur Wahrheit gehört, dass eine Vollmitgliedschaft der Ukraine, Moldaus und Georgiens noch viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Deshalb ist es richtig und wichtig, wenn die EU schon heute überlegt, wie sie den betroffenen Ländern bei Reformen im Justizsystem, bei der Rechtsstaatlichkeit oder der Korruptionsbekämpfung helfen kann”, sagte der FDP-Politiker. Die Ukraine dürfe beim Wiederaufbau “nicht alleingelassen werden”.