“Letzte Generation” will Flughäfen lahmlegen


Foto: Start- und Landebahn an einem Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Die Klimaaktivistengruppe “Letzte Generation” will sich nicht länger mit Straßenblockaden, Farbattacken und Aktionen in Museen begnügen. “Für die Umsetzung der ersten Sicherheitsmaßnahmen gegen den Klimakollaps – Tempolimit und bezahlbarer Nahverkehr – fassen wir ins Auge, auch friedlich Flughäfen lahmzulegen”, heißt es in einem Text, den die Gruppe am Samstag auf ihrer Internetseite veröffentlichte.

“Wir bleiben weiter flexibel, friedlich und entschlossen. Der Staat kann Leitern an Schilderbrücken abbauen, so viel er will – wir machen weiter”, heißt es darin außerdem. “Solange noch Atem in unseren Körpern ist, werden wir nicht aufgeben.” Nach Angaben der Gruppe sitzen derzeit 16 Mitglieder im Gefängnis.