Lindner fordert Sonderbeauftragten für Flüchtlinge


Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Der FDP-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Christian Lindner fordert von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) mehr Tempo in der Flüchtlingspolitik und mahnt die rasche Ernennung eines Sonderbeauftragten an. Zu “Bild” (Mittwochausgabe) sagte Lindner: “Die humanitäre Verantwortung Deutschlands gegenüber Flüchtlingen ist an die Kontrolle des Zugangs in unser Land gebunden.”

- Anzeige -

Er begrüße, wenn Faeser sich um eine Koalition der Willigen in Europa bemühe, sagte Lindner. “Die Voraussetzung dafür ist aber, dass wir Abkommen mit Herkunftsländern schließen und die Rückführung von Menschen ohne Aufenthaltsrecht spürbar verbessern. Der dafür verabredete Sonderbeauftragte der Bundesregierung sollte bald benannt werden, um Fortschritte zu erzielen”, sagte Lindner. Faeser hatte Anfang des Jahres eine “Koalition der Willigen” unter den EU-Staaten vorgeschlagen, die mehr legale Flüchtlinge aufnehmen sollen.