Linke fordert von Merz Neustart im Verhältnis zueinander


Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Die Linke im Bundestag fordert vom künftigen Unions-Fraktionschef Friedrich Merz (CDU) einen Neustart im Verhältnis zueinander. “Es ist höchste Zeit, die Spaltung des demokratischen Lagers im Bundestag durch die CDU/CSU-Fraktion zu beenden”, sagte der Parlamentsgeschäftsführer der Linksfraktion, Jan Korte, der “Rheinischen Post” (Dienstag).

- Anzeige -

Nach seiner Wahl zum Fraktionsvorsitzenden müsse Merz “ein deutliches Zeichen setzen und die gefährliche Gleichsetzung von Rot und Braun beenden”, so Korte. Durch den Ausschluss der Zusammenarbeit mit der Linken und der AfD werde diese Gleichsetzung seit Jahren von der Unionsfraktion betrieben. Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz soll an diesem Dienstag auch zum Unionsfraktionschef gewählt werden.