Merz begrüßt internationale Isolation Russlands


Foto: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

CDU-Chef Friedrich Merz sieht Russland nach dem G20-Gipfel international isoliert. “Auf dem G20-Gipfel sind nun Länder auf Distanz zu Russland gegangen, die bisher gezögert haben”, sagte Merz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

“Das ist in diesen schrecklichen Tagen die gute Nachricht: Die Völkergemeinschaft isoliert Russland und rückt zusammen.” Die Situation in der Ukraine bleibe aber sehr angespannt. “Russland führt massive Raketenangriffe aus gegen die kritische Infrastruktur und gegen die Zivilbevölkerung in der Ukraine”, sagte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. “Das sind fortgesetzte Kriegsverbrechen.”

Seit Monaten sei daher damit zu rechnen gewesen, dass es auch zu so einem solchen Ereignis wie jetzt in Polen kommen könne. “Die Gründe für den Vorfall sind noch nicht vollständig aufgeklärt. Es verbieten sich daher Spekulationen und eine vorschnelle Reaktion”, so Merz.

- Anzeige -