NATO-Geheimdienste erwarten keinen Angriff aus Weißrussland


Foto: Bundesnachrichtendienst, über dts Nachrichtenagentur

Geheimdienste der NATO halten einen Einmarsch Russlands über Weißrussland in die Ukraine für “weiterhin nicht wahrscheinlich”. Das berichtet “Business Insider” über ein Briefing des NATO-Militärausschusses von Montag.

Nach der Verlegung russischer Militärhubschrauber und Truppen nach Weißrussland waren erneut Spekulationen aufgekommen, Russland plane einen weiteren Angriff auf die Ukraine von weißrussischem Gebiet aus. Der britische Geheimdienst äußerte sich am Mittwoch in seinem täglichen Kurzbericht über die Lage in der Ukraine ähnlich. Demnach handele es sich bei der Truppenverlegung nach Weißrussland um Training, nicht um die Vorbereitung einer Offensive. Laien hatten dem Bericht zufolge beobachtet, wie ein Dutzend verschiedene Helikopter – teilweise mit dem für die russische Invasion in der Ukraine stehenden Symbol “Z” versehen – auf einem Flugplatz in der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk gelandet seien.