Polizeigewerkschaft rechnet mit gewaltsamem Widerstand in Lützerath


Foto: Polizisten führen eine Festnahme durch, über dts Nachrichtenagentur

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) rechnet mit heftiger Gegenwehr bei der Räumung von Lützerath. Eine Lösung mit kommunikativen Mitteln sei “sehr unrealistisch”, sagte der DPolG-Landesvorsitzende Nordrhein-Westfalen, Erich Rettinghaus, dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland”.

Sein glimpflichstes Szenario: “Das Beste wäre, wenn wir die Menschen wegtragen müssten.” Aufgrund der Polizeierfahrungen aus der Räumung des Hambacher Forsts 2018 rechnet Rettinghaus allerdings mit gefährlichen Fallen, die die Aktivisten für die Polizisten aufstellen könnten.