Putin versetzt “Abschreckungskräfte” in Alarmzustand


Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die “Abschreckungskräfte” seines Landes in den Alarmzustand versetzt. Das berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Sonntag.

- Anzeige -

Demnach soll Putin den Schritt unter anderem mit “aggressiven Äußerungen” von NATO-Vertretern sowie “illegitimen Wirtschaftssanktionen” des Westens begründen. Der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu sowie der Chef des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Waleri Gerassimow, sind für die Umsetzung des Befehls zuständig. Die “Abschreckungskräfte” können auch Atomwaffen umfassen. Russland besitzt das größte Atomwaffenarsenal der Welt.

Etwa die Hälfte der Atomwaffen weltweit sind im Besitz des Landes.

- Anzeige -