Rennrodler Johannes Ludwig gewinnt Gold bei Olympia

Peking (dts Nachrichtenagentur) – Der Rennrodler Johannes Ludwig hat bei den Olympischen Winterspielen in Peking für die erste deutsche Gold-Medaille gesorgt. Der 35-Jährige landete am Sonntag im Einsitzer vor Wolfgang Kindl aus Österreich und dem Italiener Dominik Fischnaller.

Es die dritte Olympia-Medaille für Ludwig, der 2018 Bronze im Einer und Gold in der Teamstaffel gewonnen hatte. Die weiteren deutschen Starter Felix Loch (4. Platz) und Max Langenhan (6. Platz) verpassten Platzierungen auf dem Siegertreppchen knapp. Für das deutsche Team ist der Erfolg von Ludwig die zweite Medaille in Peking: Am Samstag hatte die Skispringerin Katharina Althaus Silber von der Normalschanze geholt. Die Medaillenhoffnungen der deutschen Skisprung-Männer erfüllten sich im Normalschanzen-Wettbewerb unterdessen nicht. Die Hoffnungsträger Karl Geiger und Markus Eisenbichler blieben am Sonntag weit hinter den Erwartungen zurück – bester Deutscher wurde Constantin Schmid, der auf Platz elf sprang.

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.