Silvesterparty am Brandenburger Tor in reduzierter Form gestartet


Foto: Berlin am 31.12.2022, über dts Nachrichtenagentur

Am Brandenburger Tor in Berlin hat am Abend die traditionelle Silvesterparty begonnen – allerdings in deutlich reduzierter Form. So soll es nach zwei Jahren Corona-Pause auch in diesem Jahr nicht die einst größte Silvesterparty des Landes geben, zu der zum Jahreswechsel 2019/20 das letzte Mal mehrere Hunderttausend Menschen zusammenkamen.

Die Party findet zwar in diesem Jahr erstmals wieder mit Publikum statt, aber nur mit “wenigen Tausend Personen”, wie es hieß, und mit kostenlosen Eintrittskarten, die erwartungsgemäß im Vorfeld schnell ausgebucht waren. Zu der vom ZDF übertragenen Show mit Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner werden in der Silvesternacht die Scorpions auf der Bühne stehen, sowie Moncrieff, DJ Bobo, die Münchner Freiheit, Malik Harris, Laurell, YouNotUs, Jupiter Jones, Alex Christensen, Mael & Jonas und Aura Dione. Die Polizei zeigte am Abend rund ums Brandenburger Tor viel Präsenz und verscheuchte auf der Straße Unter den Linden Partygänger, die keine Eintrittskarte für die offizielle Show haben, mit Lautsprecherwagen – teils nur mit mäßigem Erfolg. Der U-Bahnhof Brandenburger Tor war von vornherein gesperrt.

Im letzten Jahr, als das Feiern wegen Corona an bestimmten Hotspots grundsätzlich verboten war, wurde diese Maßnahme erst im Laufe der Nacht ergriffen.

- Anzeige -