Ukrainischer Außenminister bittet Westen um Hilfe


Foto: Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Beginn des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine hat der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba den Westen um Hilfe gebeten. “Die Welt muss sofort handeln”, schrieb er am Donnerstag bei Twitter.

- Anzeige -

“Die Zukunft Europas und der Welt steht auf dem Spiel.” Kuleba schlug ein Maßnahmenpaket vor, zu dem er unter anderem “verheerende Sanktionen” gegen Russland zählt, einschließlich eines Ausschlusses aus dem internationalen Bankensystem Swift. Außerdem müsse Russland “in allen Formaten vollständig isoliert” werden. Der Außenminister erneuerte zudem die Forderungen nach Waffenlieferungen an die Ukraine.

Zudem seien finanzielle Unterstützung und humanitäre Hilfe nötig. Russland hatte zuvor mit einer Militäraktion in der Ukraine gestartet – und sich dabei nicht nur auf die Konfliktregionen in der Ostukraine beschränkt. Es gab Berichte über Explosionen in mehreren Städten, darunter auch nahe der Hauptstadt Kiew. Ein Angriff auf die Stadt Odessa wurde unterdessen von ukrainischer Seite dementiert.

- Anzeige -

Der US-Nachrichtensender CNN berichtete unterdessen, dass es im Norden der Ukraine zu Gefechten kommen soll. Demnach seien Militärfahrzeuge über die weißrussische Grenze in das Land eingerückt.