US-Börsen gehen mit Plus ins Weihnachtswochenende


Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Die US-Börsen haben sich am Freitag nach langer Richtungssuche mit Kursgewinnen ins Weihnachtswochenende verabschiedet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.204 Punkten berechnet, 0,5 Prozent höher.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.840 Punkten 0,6 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 10.495 Punkten 0,2 Prozent stärker. Verschiedene neue Konjunkturdaten wurden von der Mehrheit der Investoren offenbar so interpretiert, dass die Inflation auf dem Rückmarsch ist und die Zinserhöhungen langsam zu einem Ende kommen könnte. Diese Ansicht teilen bei weitem nicht alle, aber vor dem langen Wochenende waren die Pessimisten in der Minderheit. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagabend etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,0616 US-Dollar (+0,17 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9420 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 83,92 US-Dollar, das waren 3,6 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

- Anzeige -