Verkehrsbranche entwickelt Logo für 49-Euro-Ticket


Foto: Regionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Die Verkehrsbranche hat ein Logo für das neue Deutschland-Ticket entwickelt, das im nächsten Jahr als 49-Euro-Ticket an den Start gehen soll. Es zeigt den geographischen Umriss von Deutschland, dargestellt in neun parallelen Strichen untereinander in schwarz, rot, gold, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe schreiben.

- Anzeige -

Das Logo soll künftig auf Tickets, Chip-Karten, der App und Plakaten der Verkehrsverbünde zu sehen sein. Mit dem neuen Nahverkehrsticket soll man künftig quer durchs ganze Land fahren können. Der genaue Zeitpunkt der Einführung steht noch nicht fest. Ob es schon im Januar kommt, bezweifeln Branchenkenner.

Realistischer scheint der Starttermin zum 1. März, so der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Grundsätzlich soll das neue Ticket von Bund und Ländern je zur Hälfte finanziert werden, die jeweils 1,5 Milliarden Euro für das Projekt pro Jahr bezahlen wollen. Dies ist notwendig, um Einnahmeausfälle bei den Verkehrsbetrieben auszugleichen. Das Kabinett billigte am Freitag zudem Pläne, die Regionalisierungsmittel für den ÖPNV um eine weitere Milliarde Euro jährlich aufzustocken.

- Anzeige -

Das D-Ticket gilt als Nachfolgemodell des im Sommer für drei Monate eingeführten beliebten 9-Euro-Tickets.