Viele Bundesbürger halten Kritik an Katar für nicht hart genug


Foto: Katar, über dts Nachrichtenagentur

Viele Bundesbürger halten die Kritik an WM-Gastgeberland Katar für nicht ausreichend. Nur 14 Prozent meinen, diese Kritik ist übertrieben, 31 Prozent halten sie für gerade richtig und für 49 Prozent fällt sie nicht hart genug aus, so eine Umfrage für das ZDF-Politbarometer, die am Freitag veröffentlicht wurde.

- Anzeige -

Dass der DFB auf Druck des Weltfußballverbands auf das Tragen der “One-Love”-Kapitänsbinde verzichtet, finden 72 Prozent nicht richtig, richtig finden es nur 20 Prozent. Diese Einschätzung wird in allen Parteianhängergruppen mehrheitlich geteilt. Auf der sportlichen Seite rechnen nur sechs Prozent mit einem Titelgewinn der deutschen Mannschaft, 77 Prozent glauben nicht, dass Deutschland Weltmeister wird. Die Umfrage zum Politbarometer wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt.

Die Interviews wurden in der Zeit vom 22. bis 24. November bei 1.273 Wahlberechtigten telefonisch erhoben.

- Anzeige -