Weber: Zeit des “Appeasements” ist zu Ende


Foto: Manfred Weber, über dts Nachrichtenagentur

EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) drängt auf eine neue Politik der Härte gegen Russlands Präsident Wladimir Putin. “Wir leben in einer neuen Realität in Europa und auf die müssen wir uns jetzt vorbereiten”, sagte er dem TV-Sender “Bild”.

- Anzeige -

Der Ansatz in Europa, “dass wir es friedlich schaffen, dass wir es mit Dialog schaffen, die Idee dass wir nach dem Zweiten Weltkrieg nie wieder Militär und Gewalt sprechen lassen in Europa, diese Idee ist leider Gottes Geschichte”. Die “Zeit des Appeasements” sei zu Ende, so Weber. “Russland muss jetzt spüren: Wir meinen es ernst.” Wenn es um “Grundsatzfragen”, um “Krieg und Frieden” geht, dürften “wirtschaftliche Überlegungen nicht im Mittelpunkt stehen”. Jeder müsse sich bewusst machen: “Putin wird nicht aufhören, wenn er Erfolg hat.” Er werde weiter gehen. Davon sei auch Deutschland unmittelbar betroffen: “Es geht um die Frage, welches Lebensmodell sich durchsetzt. Und da müssen wir für Freiheit, für Demokratie gemeinsam eintreten.”