Wladimir Klitschko glaubt an baldiges Kriegsende


Foto: Ukrainische Flagge in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Wladimir Klitschko hat sich nach dem Raketeneinschlag in Polen und der Angriffswelle Russlands optimistisch gezeigt. “Ich glaube, diese Aggression kann nur verlieren. Es gibt keinen anderen Weg”, sagte er gegenüber RTL/ntv.

- Anzeige -

“Wir wissen, wir sind in einer finalen Phase des Durchbruchs zum Ende des Krieges. Das Ende des Krieges ist schon am Horizont.” Man müsse jedoch mit allem rechnen, so Klitschko.

“Genau vor 24 Stunden gab es unendlichen Luftalarm und es sind über hundert Geschosse und Raketen überall in der Ukraine gelandet, auch hier in der Stadt Kiew.” Die russischen Attacken vom Dienstag bezeichnete er als einen der “größten Angriffe auf die Zivilbevölkerung und die Infrastruktur”. Vor allem in der Winterzeit sie die Zivilbevölkerung besonders abhängig von Infrastruktur, so Klitschko. “Wie weit Russland gehen kann, das wissen wir schon – es gibt keine Grenzen und es gibt viele Lügen.”

- Anzeige -