Zahl mautpflichtiger Lkws auf Autobahnen deutlich gesunken


Foto: Lkw, über dts Nachrichtenagentur

Die Fahrleistung der mautpflichtigen Lastkraftwagen auf Bundesautobahnen ist im Dezember 2022 gegenüber dem Vormonat um 4,9 gesunken. Dies ist der stärkste Rückgang seit dem Einbruch der Fahrleistung im April 2020 infolge der Corona-Pandemie, teilten das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank der Lkw-Maut-Fahrleistungsindex um 6,1 Prozent. Die Lkw-Fahrleistung auf Autobahnen gibt nach Ansicht der Behörden frühe Hinweise zur aktuellen Konjunkturentwicklung in der Industrie. Vor allem in den industriell geprägten Flächenländern bestehe ein deutlicher Zusammenhang zwischen regionaler Lkw-Maut-Fahrleistung und regionalem Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe, so die Statistiker. Der deutliche Rückgang im Dezember dürfte den Behörden zufolge unter anderem durch den Wintereinbruch und hohe Krankenstände bedingt sein.

Den größten Rückgang der Lkw-Maut-Fahrleistung gegenüber dem Vormonat um kalender- und saisonbereinigt 6,5 Prozent gab es im Dezember in Niedersachsen. Auch in Bayern (-5,0 Prozent), Thüringen (‑4,8 Prozent) und Sachsen (‑4,8 Prozent) nahm die Lkw-Fahrleistung gegenüber dem Vormonat vergleichsweise stark ab. Die Behörden veröffentlichten auch Daten für grenzüberschreitende Fahrten: Im Dezember 2022 sank der entsprechende Verkehr insgesamt kalender- und saisonbereinigt um 4,8 Prozent. Bei den grenzüberschreitenden Fahrten von und nach Tschechien gab es den stärksten Rückgang (-8,3 Prozent).

- Anzeige -

Auch der grenzüberschreitende Lkw-Verkehr aus und nach Dänemark (-8,1 Prozent) ging gegenüber dem Vormonat vergleichsweise stark zurück.